… da kann man nichts machen!

So hört man es aus Politikerinnenmunde. Selbst aus solchen, die es besser wissen müssten. Es geht um möbliertes Wohnen, welches sich anscheinend rasend entwickelt, vor allem hier in Berlin. Gefühlt empfindet der 'normale' Bürger Mietwucher, so z.B. in einer Diskusionsrunde des Betroffenenrates Lehrter Str. mit Vertretern eines 'Coliving-' Unternehmens. Ein Teilnehmer fasste die über 500€ … Weiterlesen … da kann man nichts machen!

Werbeanzeigen

Lageänderungen im Berliner Mietenspiegel 2019

In meinem Blog-Beitrag "Alles OK auf dem Berliner Wohnungsmarkt?" hatte ich bereits gezeigt, dass für viele Adressen eine neue Zuordnung der Wohnlage erfolgte. Dabei kam es zumindest im Bezirk Mitte zu mehr Herauf- als zu Herabstufungen (eine quantitative Untersuchung für Gesamt-Berlin ist noch in Arbeit). Die Folge einer Heraufstufung der Wohnlage, kann zusätzlich zur allgemeinen … Weiterlesen Lageänderungen im Berliner Mietenspiegel 2019

Alles OK auf dem Berliner Wohnungsmarkt?

Der neue Berliner Mietenspiegel sorgt in den Medien für eher beruhigende Meldungen: "Mieten in Berlin steigen weiter, aber nicht mehr so schnell" oder im gleichen Artikel: "Mietspiegel 2019 in Berlin zeigt leichte Entspannung" Der Spiegel weiß sogar: Mieten in Berlin steigen nur noch langsam Und die zuständige Senatorin Katrin Lompscher lobte die Arbeit des Senats: … Weiterlesen Alles OK auf dem Berliner Wohnungsmarkt?

Neuer Berliner Mietenspiegel

Gestern ist der Mietenspiegel 2019 veröffentlicht worden. Allgemein wird mit Erleichterung aufgenommen, dass die Mieten nicht so stark gestiegen sind wie beim letzten Mietenspiegel, wobei über 5% auch nicht ohne ist. Bei einer genaueren Untersuchung der Steigerungen in den einzelnen Mietfeldern, ergibt sich aus meiner Sicht keine Entspannung am Wohnungsmarkt. Zunächst gibt es etwa vier … Weiterlesen Neuer Berliner Mietenspiegel

Angebotsmieten und Mietenspiegel 

Beim täglichen Studium der Wohnungsangebote bei Immobilienscout24  (die Wortvervollständigung auf meinem Tablet schlug übrigens statt "Wohnungsangebote" -> "Wohnungsnot" vor!) stechen immer wieder einige extreme Anebote hervor. Auffällig war eine Altbauwohnung in der Rykestr. (Prenzlauer Berg). Sicher eine angesagte Gegend. Für 2 Zimmer mit 49,31 qm  werden allerdings 1.356 € Kaltmiete verlangt. Der Berliner Mietenspiegel sieht für eine … Weiterlesen Angebotsmieten und Mietenspiegel 

Hartz 4- und Grundsicherungs-Empfänger in Berlin können aus mehr als 1.000 Wohnungsangeboten wählen …

... nur leider können sie davon nur ca. 50 Wohnungen bezahlen! Und viele von diesen 50 Wohnungen werden nicht ihren Anforderungen entsprechen oder es fehlen die Voraussetzungen eine dieser wenigen Wohnungen anmieten zu können. Die von mir durchgeführte Untersuchung  'Wohnungsmarkt in Berlin für Menschen mit ALG II oder Grundsicherung im Alter' (Download PDF) verdeutlicht diesen Umstand.

Auf Internet-Portalen angebotene Wohnungen zu einem Drittel nur beschränkt verfügbar

Eine Analyse der auf Immobilienscout24 in Berlin angebotenen Mietwohnungen mit einem Raum (Erhebungsdatum 17.12.2018) ergab, dass über ein Drittel der angebotenen Wohnungen nur beschränkt nutzbar waren. Ein großer Teil davon war möbliert und/oder unterlag weiteren Beschränkungen: nur für Studenten oder Senioren, WG oder nur Zimmer, Vermietung nur mit Befristung

Wohnen auf Zeit – nicht nur in Berlin

Einleitung 2016 ermittelte das Beratungsunternehmens Empirica im Auftrag der Süddeutschen Zeitung (1), dass in den Großstädten immer mehr Wohnungen möbliert angeboten werden . Weiter berichtet die SZ: „So beziehen sich etwa in München inzwischen 60 Prozent aller Wohnungsinserate auf möblierte Apartments … In Stuttgart werden 61 Prozent aller angebotenen Wohnungen inklusive Einrichtung vermietet“. Ein von … Weiterlesen Wohnen auf Zeit – nicht nur in Berlin