Lageänderungen im Berliner Mietenspiegel 2019

In meinem Blog-Beitrag „Alles OK auf dem Berliner Wohnungsmarkt?“ hatte ich bereits gezeigt, dass für viele Adressen eine neue Zuordnung der Wohnlage erfolgte. Dabei kam es zumindest im Bezirk Mitte zu mehr Herauf- als zu Herabstufungen (eine quantitative Untersuchung für Gesamt-Berlin ist noch in Arbeit).

Die Folge einer Heraufstufung der Wohnlage, kann zusätzlich zur allgemeinen Steigerung der Durchschnittsmieten, weitere Mietsteigerungen bedeuten.

Während sich die Durchschnittsmiete 2019 gegenüber 2017 in 18 Kategorien sogar verringert hat, gibt es bei den Heraufstufungen nur noch VIER Wohnkategorien mit einer geringeren Durchschnittsmiete. In allen anderen Kategorien (56) kommt es zu Steigerungen. Bei fast zwei Drittel davon sogar zu zweistelligem Mietsteigerungen, also deutlich über dem Berliner Durchschnitt.

Spitzenreiter bei den Steigerungen sind große Wohnungen der Jahre 1965-1972, deren Wohnlage von ‚mittel‘ auf ‚gut‘ heraufgestuft wurde. Hier beträgt die Steigerung 50,1%!

Nun könnte angenommen werden, dass zumindest die Wohnungen, deren Wohnlage herabgestuft wurden, von günstigeren Mieten profitieren können. Das ist auch überwiegend der Fall. Bei einem knappen Viertel der Wohnungkategorien kommt es sogar zu zweistelligen Reduktionen der Durchnittsmieten, aber bei einem Drittel der Wohnkategorien kommt es trotz der Herabstufung zu Mietsteigerungen – in der Spitze sogar +25%!

Vor allem die Herabstufung der Wohnlage von ‚mittel‘ auf ‚einfach‘ führt überwiegend (in 16 von 29 Kategorien) zur Steigerung der Durchschnittsmieten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.